Kamerun

   
Kleine Schwestern leben bei den Pygmäen im Urwald von Kamerun. Sie waren die ersten Zeuginnen des Evangeliums für diese oft verachtete Volksgruppe, unter der so im Laufe der Jahre christliche Gemeinden entstanden sind. Die Kleinen Schwestern übersetzten Bibeltexte und Gebete in die Sprache der Pygmäen, die so erstmalig schriftlich niedergelegt wird. Sie arbeiten in verschiedenen Dörfern in der Pastoral und engagieren sich in Bildungs- und Gesundheitsprojekten.


zurück