Unser Leben

Innerhalb der geistlichen Familie
Charles de Foucaulds leben wir ein kontemplativ-missionarisch geprägtes Ordensleben mitten in der Welt.

Unsere Gemeinschaft wurde am 1.12.1963 von René Voillaume gegründet.

Heute leben wir in etwa zwanzig Gemeinschaften in Europa, Afrika und Mittel-und Südamerika.



"Bei den Kleinen Schwester vom Evangelium hat mich sehr angesprochen,
dass ich Kontemplation und Aktion verbinden kann, im „Leben teilen“ und im Dienst des Evangeliums,
im gemeinsamen Unterwegssein mit den Menschen."


"Die Gemeinschaften der Kleinen Schwestern
vom Evangelium sind berufen, sich in erster Linie
der Evangelisierung der Armen, der Ausgestoßenen
und der am Rande Stehenden zu widmen.
 

Sie verkünden das Evangelium jedoch nicht allein durch Worte, sondern versuchen, es mit ihrem ganzen Leben im Teilen der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen zu bezeugen.
 

Aus dem Evangelium leben, das bedeutet, das ganze menschliche Leben nach und nach von der christlichen Botschaft durchdringen zu lassen. So schließt die Berufung der Kleinen Schwestern den Einsatz für ein menschenwürdiges Leben in Gerechtigkeit und Freiheit ein."


Aus dem Gründungsbrief


Zum Vertiefen:

- Im Schauen auf Jesus Christus

- Im Dienst der Verkündigung des Evangeliums

- In Solidarität mit den Ausgegrenzten

- In kleinen internationalen Gemeinschaften

- Ordensleben mitten in der Welt

- In Gemeinschaften auf der ganzen Welt

- Auf den Spuren von Charles de Foucauld

- Unser Gründer: René Voillaume